TAG 4:
DER DREH
SCHAUSPIEL

Eine Rolle zu verkörpern kann Spaß machen, erfordert jedoch Körperbewußtsein. Dafür erforscht man den eigenen Mechanismus und lernt außerdem eine Menge über seine eigene Persönlichkeit. Um die Filmrolle glaubwürdig umzusetzen, müssen sich die Kinder und Jugendlichen unter der Anleitung der Workshopleiter mehreren Fragestellungen unterziehen: Wie würde ich in dieser Situation reagieren? War ich schon einmal in einer ähnlichen Situation? Welche Gefühle hatte ich? Als SchauspielerIn trainiert man, sich selbst zu präsentieren und in einer Situation erhöhter Aufmerksamkeit auf die Spielpartner Innen zu reagieren. Man lernt, sich selbst besser einzuschätzen sowie mit Scheu und Schüchternheit umzugehen. Am Ende kann man stolz auf seine eigene Performance im fertigen Film sein.

> zurück zur Übersicht
> Tag 2 > Tag 3 > Tag 5
watch film image

„Jahresbericht"/