TAG 2:
DAS DREHBUCH
Unter der Supervision der Workshopleiter werden die TeilnehmerInnen begleitet und unterstützt sowie ihre Vorschläge kritisch hinterfragt. Grundlage für die Entwicklung der Geschichte ist somit eine produktive Diskussionskultur, die geistig anregend und motivierend sein soll. Die Kinder und Jugendlichen tasten sich gegenseitig auf Erfahrungen in ihrem Alltag ab, die in die Handlung des Kurzfilms einfließen können. Persönliche Erfahrungen, gute und schlechte, können so spielerisch in der Gruppe verarbeitet werden.

> zurück zur Übersicht
> Tag 3 > Tag 4 > Tag 5
watch film image

„Jahresbericht"/